Nachrichten

Statement des Islamischen Zentrums Hamburg zum Vorfall in Mannheim am 31.05.2024

 

Hamburg, 03. Juni 2024

 

Mit tiefem Bedauern haben wir vom schrecklichen Vorfall am Freitag, den 31.05.2024, in Mannheim erfahren, bei dem eine unfassbar brutale Messerattacke auf eine Gruppe von Menschen stattfand. Diese abscheuliche Tat hat nicht nur zahlreiche Verletzte gefordert, sondern auch das Leben eines mutigen Polizisten, der im Dienst unserer Gesellschaft stand.

 

Wir verurteilen diese grausame Gewalt aufs Schärfste. Solche Taten widersprechen zutiefst den Werten und Lehren des Islam, der für Frieden, Mitgefühl und Respekt gegenüber jedem Menschen steht. Gewalt und Terror haben keinen Platz in unserer Religion und unserer Gesellschaft.

 

Wir trauern gemeinsam mit den Angehörigen des verstorbenen Polizisten Rouven L. Möge Gott ihnen in dieser schweren Zeit Trost und Kraft spenden.

 

In diesen schwierigen Momenten ist es wichtig, dass wir als Gesellschaft zusammenstehen. Lassen Sie uns weiterhin für ein friedliches Miteinander arbeiten und uns gemeinsam gegen Gewalt und Hass einsetzen.

 

Islamisches Zentrum Hamburg

 

Statement des Islamischen Zentrums Hamburg zum Vorfall in Mannheim

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare