Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS An einen Freund senden drucken speichern XML-Ausgabe HTML-Ausgabe Output PDF
Nachrichten Code : 42688
Datum der Veröffentlichung : 1/16/2014 9:41:00 PM
Aufrufe : 1271

Islamkunde 80-Islam und Spiritualität 7 Redner: Ayatollah Dr. Reza Ramezani Imam und Leiter des Islamischen Zentrums Hamburg

Befasst man sich mit den wahren, menschlichen Bedürfnissen, kann man daraus schließen, dass die wichtigsten davon mit seinen spirituellen Aspekten zu tun haben.

 

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen.
 
Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen seien mit unserem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), seinen reinen Nachkommen (Friede sei mit ihnen) und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.
Befasst man sich mit den wahren, menschlichen Bedürfnissen, kann man daraus schließen, dass die wichtigsten davon mit seinen spirituellen Aspekten zu tun haben. Es ist allerdings wichtig, auch die materiellen Bedürfnisse zu beachten und diesbezüglich gibt es zahlreiche Anweisungen, unter anderem was Gesundheit und Hygiene betrifft. Der Islam betont, dass man sich was materielle Bedürfnisse betrifft, zu mäßigen hat, weil es dem Körper sonst schadet. Der Islam legt großen Wert auf die körperliche Gesundheit und es gibt viele Anweisungen, die das Essen, Trinken und andere, körperliche Dinge betreffen.
Dem Menschen ist seine Echtheit erst durch seine Seele gegeben, und der Körper ist nur ein Instrument für das Wachstum, für die Steigerung und die Glückseligkeit des Menschen. Diesem menschlichen Aspekt wurde daher vom Islam besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. Es müssen alle menschlichen Bedürfnisse angesprochen werden, damit seine körperliche sowie geistige Gesundheit gewährleistet wird, und daher können es nur die Religion und die religiösen Anweisungen sein, die all diese Bedürfnisse gleichzeitig miteinbeziehen. Der Grund hierfür ist auch ganz klar: nur Gott kennt alle wahrhaftigen Bedürfnisse des Menschen und hat alle Bereiche in seinen Anweisungen miteinbezogen. Die verschiedenen Bedürfnisse der Menschen können nicht alle durch wissenschaftliche Methoden ermittelt und systematisch behandelt werden. Gott der Erhabene hat dem Menschen durch die offenbarte Lehre alle Anweisungen und Empfehlungen bezüglich der verschiedensten Bereiche vermittelt, und darum ist der Mensch immer auf die Religion angewiesen, und zwar in allen Aspekten seines Lebens. Einer dieser Aspekte ist der spirituelle Aspekt, und dieser wird durch die Religion in die höchsten Stufen befördert. Heutzutage spricht man von Spiritualität und Gnostik, ohne dabei die Religion miteinzubeziehen, und darüber werden wir künftig noch sprechen, doch wir können festhalten, dass die Spiritualität ein wichtiges Charakteristikum der islamischen Religion ist. Wir sind der Überzeugung, dass es das wesentliche Ziel aller Religionen ist, die Menschen zur vollkommenen Spiritualität zu führen. Erreicht der Mensch diese Position, so wird er bemüht sein, all seine Pflichten und Verantwortungen ernst zu nehmen, ob sie nun sich selbst betreffen, seine Mitmenschen oder seine Umwelt. Die spirituelle Ansicht wird dazu führen, dass er dies auf die beste mögliche Art verfolgt. Das Leben aller Propheten und göttlicher Reformer ist hierfür ein Vorbild. Sie haben immerwährend versucht, die Menschheit dazu aufzurufen, sich Gott zu nähern und hatten selbst die höchsten Stufen der Spiritualität erklommen. Sie waren wahrhaftige Monotheisten, und riefen die Menschheit zum wahren Monotheismus auf.
Es ist ganz klar, dass der Monotheismus die wichtigste Manifestation der Spiritualität ist. Alle Menschen, die diese Stufe erreichen, werden ihre Pflichten ernst nehmen, ihren Mitmenschen helfen und bemüht sein, ideologische, geistliche, geistige und materielle Probleme anderer Menschen und ihrer selbst zu lösen. Dies muss von allen Menschen beachtet werden, weil die Probleme der menschlichen Gesellschaft wie z.B. Armut, Unterdrückung und soziale Unzulänglichkeiten auf einen Mangel an Moral und Spiritualität zurückzuführen sind. Der Grund für diesen Mangel ist, dass die Menschheit sich von der Religion und ihrer Wahrheit distanziert hat. Dabei hat Gott den Menschen dafür Geschaffen, dass er sich innerlich belebt und das wahre Leben Kostet, dass er sich als einen echten Menschen sieht, und er hat ihm diese Neigungen auch in die Natur gelegt. Viele Menschen sind sich dieser Tatsache nicht bewusst und haben sich mit den Äußerlichkeiten dieser Welt beschäftigt:
„Sie kennen nur die Außenseite des diesseitigen Lebens; das Jenseits aber beachten sie gar nicht.“[1]
Dabei wohnt die Neigung zur Wahrheit, zum Recht und zur Spiritualität allen Menschen inne, und sie manifestiert sich in der Religion. Wenn die Menschen sich an die Lehren ihres Glaubens halten, können sie das Beste, irdische Leben leben.
Der hl. Koran sagt:
„So richte dein Antlitz in aufrichtiger Weise auf den Glauben; (dies entspricht) der natürlichen Veranlagung, mit der Allah die Menschen geschaffen hat. Es gibt keine Veränderung an Allahs Schöpfung. Das ist der beständige Glaube. Allein die meisten Menschen wissen es nicht.“[2]
Dieser Vers besagt, dass die Neigung zur Wahrheit in allen Menschen existiert. Sie wurde ihnen in die Natur gelegt und sie eignen sie sich nicht erst im Laufe ihres Lebens an. Sie haben einen Hang zur absoluten Vervollkommnung, und dieser Hang entspringt den Tiefen ihrer Seele, und von deren Manifestationen ist oft berichtet worden.

 

 
[1] 30:7
[2] 30:30


Kommentar



Zeige nichtöffentliche
تصویر امنیتی :