Islamisches Zentrum Hamburg
Delicious facebook RSS An einen Freund senden drucken speichern XML-Ausgabe HTML-Ausgabe Output PDF
Nachrichten Code : 42633
Datum der Veröffentlichung : 1/15/2014 6:56:00 PM
Aufrufe : 1023

Islamkunde 55 – Islam und Freiheit 6 Redner: Ayatollah Dr. Ramezani Imam und Leiter des islamischen Zentrum Hamburg

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen.



Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen seien mit unserem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), seinen reinen Nachkommen (Friede sei mit ihnen) und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.

 

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen.

 

Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen seien mit unserem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm), seinen reinen Nachkommen (Friede sei mit ihnen) und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.

Der hl. Qur’an erwähnt für den Menschen sowohl die äußere als auch die innere Freiheit. Er betont, dass der Mensch die Freiheit in beiden Aspekten zu erreichen hat. Es ist jedoch erst die innere Freiheit, die die äußere Freiheit ermöglicht, und darüber möchten wir diese Woche einige Dinge erwähnen.

“Sprich: "O Volk der Schrift, kommt herbei zu einem gleichen Wort zwischen uns und euch, dass wir nämlich Allah allein dienen und nichts neben Ihn stellen und dass nicht die einen von uns die anderen zu Herren nehmen außer Allah."”[1]

Dieser heilige Vers betont, dass der Mensch ein freies Wesen ist und niemand andere Menschen zu seinen Dienern und Anbetern machen darf. Er besagt aber auch, dass die Menschen einander gegenüber frei sind und sie nur Gott als wahrhaftigen Angebeteten anzunehmen haben. Mit dem Satz “dass nicht die einen von uns die anderen zu Herren nehmen außer Allah” betont der Qur’an zum dritten Mal das Prinzip des Monotheismus, jedoch viel klarer und direkter, und er unterstreicht, dass wir keinen anderen Menschen als Angebeteten und Schöpfer zu akzeptieren haben.[2]

Man darf also nur den Gott anbeten, der die Welten erschaffen hat. Der hl. Qur’an sagt:

“O ihr Menschen, dient eurem Herrn, Der euch und diejenigen vor euch erschaffen hat, damit ihr gottesfürchtig sein möget.”[3]

Dass kein Mensch das Recht dazu hat, einen anderen Menschen als seinen Diener und Anbeter zu nehmen und ihm Gehorsam abzuverlangen ist sehr wichtig und wird vom Qur’an ganz klar unterstrichen. Selbst die, die von Gott für die Rechtleitung der Menschen auserwählt worden sind haben dieses Recht nicht:

„Es darf nicht sein, dass ein Mensch, dem Allah die Schrift und die Weisheit und das Prophetentum gegeben hat, als dann zu den Leuten spräche: "Seid meine Diener neben Allah."”[4]

Wenn wir uns diese Verse etwas genauer ansehen, merken wir, dass sie alle besagen, dass der Mensch nur Gott den Erhabenen als Schöpfer und Angebeteten auszuwählen hat, weil auch nur Er anbetungswürdig ist. Diese Gottesdienerschaft bringt Gott keinen Vorteil, vielmehr lässt sie den Menschen seine wahre Identität finden und Gott näher kommen.

Die äußere Freiheit ist daher eine der wichtigen Freiheiten, zu die uns Gott aufruft, und sie gilt für alle Menschen. Keineswegs ist dem Menschen erlaubt, jemand anderen anzubeten und ihm zu dienen, wie Imam Ali (a.s.) sagt:

“Sei niemals ein Diener eines anderen Menschen, denn Gott hat dich frei geschaffen.”[5]



[1] 3:64

[2] Ayatollah Makarem Schirasi, „Nemuneh“ Exegese, Band 2., S. 449

[3] 2:21

[4] 3:79

[5] Nahdjulbalagha, Brief 31


Kommentar



Zeige nichtöffentliche
تصویر امنیتی :